Rezension – Alles was ich will bist du

Amazon Link –> Alles was ich will bist Du (Für Immer, Band 1)

Titel: Alles was ich will bist du
Autor: E.L. Todd
Serie: Für immer
Preis:
Kindle: 9,99 €
Taschenbuch: 17,11 €

Inhalt:

Über zwanzig Jahre sind Cayson und Skye schon beste Freunde. Sie wuchsen zusammen auf und auch auf dem College verbringen sie immer noch viel Zeit miteinander. Cayson ist seit ewiger Zeit in Skye verliebt, was er allerdings aus Angst um ihre Freundschaft geheim hält. Zudem hat Skye bereits einen Freund – und das bringt Cayson zur Verzweiflung.

Cayson ist entschlossen, über Skye hinwegzukommen, bis er sie eines Tages sturzbetrunken auf einer Party findet. Er bringt sie nach Hause, wo sie ihren Rausch ausschlafen soll, doch dann kommt alles anders … .

Ist das der Beginn einer Beziehung, wie sie sich Cayson schon immer erträumt hat? Oder wird sich jetzt alles ändern?
Zum Titel:

Der Titel ist letztendlich wie ein typischer Liebesroman – Titel. Also er passt, aber so richtig ausgefallen ist er nicht. Er stört mich nicht, da er nicht furchtbar ist, aber naja sooo kreativ ist er auch nicht.

Zum Cover:

Das Cover ist recht schlicht und edel gehalten. Es verrät nicht zu viel über das Buch und die Story, was ich eigentlich ganz gut finde. Mittlerweile sind ja auch die meisten Cover eher schlicht gehalten, wodurch es nicht sonderlich heraussticht.

Zum Inhalt:

Die Charaktere sind mir von Anfang an super sympathisch gewesen. Sie sind lustig und nicht immer nur nett zueinander. Sie necken sich auch untereinander, wodurch es auch echt lustig wird und ich musste öfters mal lachen. Da irgendwie alle miteinander verwandt, bzw. befreundet sind, ist die Familiengeschichte etwas kompliziert. Es hat schon länger gedauert, bis ich verstanden habe wer mit wem verwandt ist.
Die Story an sich ist wirklich eine Lovestory. Und so ein bisschen was kann man sich durch die Beschreibung auch schon denken. Cayson ist wirklich ein Traumtyp, er ist muskulös, höflich und gut aussehend. Also einfach perfekt, genau wie Skye, auch sie ist hübsch, lieb und nett. Also wer eine typische Liebesgeschichte sucht, dem wird das Buch echt gut gefallen.

Was mich aber teilweise gestört hat, ist dass man zum einen nicht so viele Hintergrundinformationen hat. Also manche Charaktere sprechen Dinge an, die wahrscheinlich in den anderen Teilen der Reihe passieren. Dadurch fragt man sich schon was da wohl passiert ist, was natürlich von der Autorin echt schlau ist, da ich mich jetzt auch für die anderen Teile der Reihe interessiere. Noch dazu war der Mittelteil manchmal ein bisschen langatmig. Ich habe mich manchmal schon gefragt ob mal etwas anderes passiert, da es ein bisschen langweilig wurde.

Fazit:

Da ich eben eine von denen bin die diese typischen Liebesromane mag, fand ich das Buch echt nicht schlecht.
Außerdem interessiere ich mich jetzt auch für die anderen Bücher der Reihe. Da es aber zwischendurch ein bisschen langweilig war, gebe ich dem Buch nur 3 von 5 Punkten. Ich bin aber auf die Anderen gespannt und hoffe dass die noch besser sind 🙂

Advertisements