Rezension – Obsidian

img_20160509_180011.jpg

Amazon Link –> Obsidian 1: Obsidian. Schattendunkel Hardcover

Amazon Link –> Obsidian 1: Obsidian. Schattendunkel Taschenbuch

Titel: Obsidian- Schattendunkel

Autor:  Jennifer L. Armentrout

Serie: Obsidian Serie

Preis:
Kindle: 11,99 €
Gebunden: 18,99 €
Taschenbuch: 9,99 €

Inhalt:

Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um „neue Freunde“ zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…

Zum Titel:

Natürlich habe ich mich am Anfang gefragt, wie man auf den Namen Obsidian kommt und warum die Reihe mit Onyx, Opal, Origin und Opposition weiter geht. Als ich das Buch dann zuende gelesen habe, war mir aber schonmal klar wieso es Obsidian heißt. Mit den anderen Titeln kann ich aber immer noch nichts anfangen😉 Allerdings ist es etwas Anderes und Originelles.

Zum Cover:

Das Cover ist sehr schön. Schlicht, aber es hat irgendwie etwas magisches. Ich mag Taschenbücher eigentlich lieber und als ich gesehen habe, dass es Obsidian mittlerweile als Taschenbuch gibt war ich super glücklich. Allerdings muss ich sagen, dass ich das Hardcover viel schöner finde. Es ist wirklich super schön. Es ist matt, aber irgendwie glänzt es auch:)

Zum Inhalt:

Die Charaktere waren mir sofort super sympathisch. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Protagonistin Katy Buchbloggerin ist😉 Daemon hingegen ist ein ziemliches Ekelpaket. Er ist ziemlich mies zu Anderen und ich fand ihn echt furchtbar. Allerdings nur am Anfang! Mit der Zeit wurde er immer sympathischer und auch seine Schwester Dee ist wirklich nett.

Die Story ist mal etwas Anderes. Kein Vampir und Werwolf Kram, sondern mal wirklich etwas Anderes. Was genau schreibe ich jetzt nicht, da ich sonst Spoilern würde, aber ich hatte damit nicht gerechnet😉

Das Buch ist sehr flüssig zu lesen, einmal angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören.

Fazit:

Die Story ist sehr interessant und da es sich super lesen lässt, ist es wirklich ein sehr gelungenes Buch:)

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Punkten.

Advertisements